05. – 10.08.2018 – Werdenfelserland und Zugspitze, Bayern (D)

Berg

6 Tage Halbpension                           Fr.   780.–

Einerzimmerzuschlag                         Fr.      90.–

Frühbucherrabatt bis 31. März           Fr.      30.–

Preis inkl. Ausflüge und Zugspitzbahn, und sämtliche Eintritte

Das “Werdenfelser Land” befindet sich in der bayerischen Region Oberbayern, etwa von der Gemeinde Farchant bis nach Mittenwald. Grob umrissen werden die Gebirgstäler der Loisach, der Oberlauf der Ammer und das Tal der Isar als Werdenfelser Land bezeichnet. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts wird in der Region “Werdenfelser Land” auf den Tourismus gesetzt. Geografisch wird das Werdenfelser Land durch das Karwendelgebirge und das Wettersteingebirge begrenzt. Der Kamm des Wetterstein-Gebirges bildet gleichzeitig die Grenze zum ebenfalls wunderschönen Tirol in Österreich. Im Werdenfelser Land befindet sich der höchste Berg Deutschlands, die Zugspitze, mit 2.962 Meter Höhe. Geformt wurde diese Region in Oberbayern nachhaltig in der letzten Eiszeit. So entstanden dort zahlreiche Seen und auch große Moorflächen, die in Bayern als “Moos” bezeichnet werden. Das bekannteste Moorgebiet der Region ist das “Murnauer Moos”.

1. Tag: Hinfahrt nach Ohlstadt

Abfahrt via Ostschweiz – Dornbirn – durch den Bregenzer Wald – Mellau – Warth – durchs Lechtal – Reutte – Plansee – durchs Ettal nach Ohlstadt. Am Fuße des 1.790 m hohen Heimgartens, am Rande des Naturschutzgebietes Murnauer Moos und nahe dem Staffelsee und Riegsee ist die Gemeinde eingebettet in eine der schönsten Landschaften Bayern, beziehen wir im Hotel Alpenblick*** unsere Unterkunft. Bayerische Gastlichkeit und freundlicher Service erwarten Sie im Hotel Alpenblick. Für Ihre Freizeit gibt es im Hotel Alpenblick eine Sauna, Sanarium, einen Fitnessraum, Tischtennis, einen Billardtisch sowie eine Kegelbahn. Entdecken Sie im Hotelpark die Grotte, lesen Sie gemütlich ein Buch im Pavillon oder unterhalten Sie sich entspannt am Springbrunnen.

 2. Tag: Schloss Linderhof und Murnauer Moos

Nach einem reichlichen Frühstück mit Blick auf die Zugspitze hinter den Hügeln, die unmittelbar am Hotelgarten in die Spazier- und Wanderumgebung übergehen, besuchen Sie zunächst Schloss Linderhof. Mit dem barockisierenden Parterre, der renaissancehaften Terrassenanlage und dem landschaftlichen Park zählt die Garten- und Parkanlage in Linderhof zu den Musterbeispielen der Gartenkunst des Historismus. Am Nachmittag erkunden Sie auf eigene Faust das Murnauer Moos: Markierte Rundwanderwege laden zu einer erholsamen Entdeckungsreise durch Moor, Feuchtwiesen und Waldgesellschaften ein. Rückfahrt ins Hotel.

 3. Tag: Glentleiten und Kochelsee

Vielleicht werden Sie heute von den Glocken der Kühe oder dem Krähen von Nachbars Hahn geweckt, die Sie zum Frühstück rufen. So gestärkt zieht es Sie wieder nach draußen. Und schon heißt es „Herzlich Willkommen im Freilichtmuseum Glentleiten“. Während Sie alte Tierrassen, längst vergessene Handwerkskunst und original erhaltene Gebäude in einer gepflegten Kulturlandschaft entdecken, eröffnen sich – fast so ganz nebenbei – spektakuläre Ausblicke auf die Berge und Seen Oberbayerns. Weiterfahrt zum Kochelsee mit einer beschaulichen Schifffahrt. Der See in mildes Licht getaucht, sanfte Berge rundum: Ihre Fotomotive für festgehaltene Erinnerungen. Am Abend erwartet Sie ein Bayerisches Schmankerl am Buffet, bayerische Musik im Raum – eine gesellige Runde.

 4. Tag: Zugspitze

Für den heutigen Tag haben wir einen Ausflug zur Zugspitze für Sie vorgesehen. Vom Eibsee fahren Sie mit der neuen Luftseilbahn auf Deutschlands höchsten Berg. Erleben Sie die Aussicht und die alpine Atmosphäre – „Bitte einsteigen“- die Zahnradbahn führt Sie bequem und direkt zum Schneeferner-Gletscher. Auf verschiedenen Rundwegen kann von hier aus die hochalpine Welt des Zugspitzplatts erkundet werden. Das Gletscherrestaurant SonnAlpin und der Gletschergarten laden zu einem kulinarischen Stopp ein. Mit der Gletscherbahn geht es in wenigen Minuten direkt zum Gipfel auf 2.962 Meter. Genießen Sie das einzigartige Panorama mit Blick auf über 400 Gipfel in Österreich, Italien, der Schweiz und Deutschland.

 5. Tag: Bad Tölz – Tegernsee

Heute fahren wir via Bendiktbeuren nach Bad Tölz. Bad Tölz bietet das Beste aus zwei Welten: viel städtisches Flair, die Nähe zur Metropole München – und doch liegt der Ort mitten in der Natur. Wiesen, Wälder und Seen, die rauschende Isar und versteckte Bachläufe, Voralpengipfel und grüne Täler: Eine Umgebung wie aus dem Bilderbuch! Nach einem freien Aufenthalt in dieser schönen Stadt fahren wir via Sylvenstein-Stausee – an den Tegernsee. Der Tegernsee ist gegen Ende der letzten großen Eiszeit (Würmeiszeit) entstanden, als der gewaltige Tegernseegletscher eine Vertiefung zwischen die Berge frässte, die sich später dann mit Wasser füllte. Dank einer durchgängigen Ringkanalisation rund um den See zählt der Tegernsee heute zu den saubersten Seen Bayerns.

 6. Tag: Rückfahrt in die Schweiz

Rückfahrt via Rosshaupten – Kempten im Allgäu – Isny – Bregenz – St. Gallen – an die Einsteigeorte zurück.

Druckdatei als PDF

Jetzt Buchen



 Einerzimmer Doppelzimmer Mehrbettzimmer

 Frau Herr

Allgemeine Reisebedingungen der Firma Frey - Reisen

(*) bitte angeben