15. – 20. September 2019 – Kärnten vom Feinsten (Drei Länder – drei Kulturen – drei Landschaften)

Sextener Sonnenuhr

6 Tage Halbpension              Jubiläumspreis                  Fr.      780.–

Einerzimmerzuschlag                                                         Fr.      100.–

Alle Zimmer mit WC/Dusche

Frühbucherrabatt bis 15. Juni  Fr. 30.—

Kärnten ist das Land der tausend Seen südlich der Alpen, auch berühmt als „die Riviera Österreichs“. Kärnten liegt südlich der Alpen und öffnet sich im Klima wie in der Lebensart zum Mittelmeer hin. Oberkärnten ist geprägt von den 267 Dreitausendern des Nationalparks Hohe Tauern, Unterkärnten vom lieblichen Klagenfurter Becken. Kärnten ist das ganze Jahr über ein Paradies für Skifahrer, Bergsteiger, Skitourengeher, Wanderer, Naturgeniesser. Zwischen den Höhenzügen und in den weiten Tälern prägen die berühmten Kärntner Seen die Landschaft. Mit dem Mölltal besitzt Kärnten eine Region, die es in sich hat. Es liegt im Nordwesten Kärntens zwischen Heiligenblut, am Fuße des Grossglockners, Winklern und Obervellach. Seinen Namen hat das Mölltal von dem gleichnamigen Fluss Möll, der durch das Tal fliesst.

1. Tag: Hinfahrt nach Rangersdorf im Mölltal

Wir fahren via Ostschweiz – Feldkirch – Arlberg – Innsbruck – Wörgl – Kitzbühel – Mittersill – durch den Felbertauerntunnel – ins Osttirol – Lienz – ins Mölltal nach Rangersdorf im Mölltal. Im Hotel Mölltalerhof beziehen wir unsere Unterkunft. Es erwarten uns kuschelige Naturholzzimmer und zum Kraft tanken nach einem aktiven Tag oder für Wellness Tiger erwartet uns der wohlfühlgarten mit Kraftplätzen aus Natursteinen, Kräuterbeeten sowie einen bezaubernden Natur-Schwimmteich. Eine Sauna steht ebenfalls zu Ihrer Verfügung.

 2. Tag: Nockalmstrasse und Millstättersee

Heute fahren wir via Gmünd nach Innerkrems wo die Nockalmstrasse beginnt. Mit sanfter Steigung schlängelt sich die Panoramastraße in 52 Kehren und zahlreichen Kurven zwischen den „Nock’n“ auf und ab. Immer wieder bieten sich neue Aussichten, zum Beispiel auf den grössten Zirbenwaldd der Ostalpen, auf die runden, grünen Gipfel der Nockberge und die weitläufigen Almen. Via Bad Kleinkirchheim erreichen wir das Südufer des Millstättersees, wo wir eine Schiffahrt geniessen. Weiterfahrt nach Spittal an der Drau, wo wir im Schloss Porcia einen Kaffee und Kuchen geniessen. Am Abend erwartet uns im Hotel eine Musikunterhaltung.

 3. Tag: Friaul – Julische Alpen – Slowenien

Heute führt uns die Fahrt entlang des Oberkärntner Seentales am Feldsee und Afritzersee vorbei nach Villach und über die italienische Stadt Tarvis im nordöstlichsten Teil der Region Friaul-Julisch Venetien in der Provinz Udine im italienisch-österreichisch-slowenischen Dreiländereck. Über den Predilpass erreichen wir Slowenien und fahren entlang der Julier nach Bovec und Kobarid bis zur Langobardenstadt Cividale mit der Teufelsbrücke. In Spessa mitten in der Weinregion Collino erwartet uns eine Weinverkostung mit Imbiss und eine Führung. Durch das Kanaltal erreichen wir wieder das Städtchen Tarvis, wo wir den Ledermarkt besuchen.

 4. Tag: Ausflug Mölltal

Heute erwartet uns ein gemütlicher Ausflug zum Nationalpark Hohe Tauern. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir Obervellach wo wir um 11.00 Uhr den Nationalparkzug besteigen und zum Almgastof Himmelauer auf 1’218 m.ü.M fahren. Hier werden wir eine Nationalparkjause zu uns nehmen. Gelegenheit für eine kurze Wanderung bevor wir zurückfahren.

 5. Tag: Dolomiten – Sexenter Sonnenuhr – Südtirol

Der heutige Ausflug führt uns ins Osttirol nach Lienz zum Stadtbummel – Anschliessend fahren wir ins Südtirol ins Pustertal nach Ineichen und zu den Sexenter Dolomiten. Die Sextner Sonnenuhr ist eine Bergsonnenuhr in den Sextner Dolomiten, die durch die fünf Gipfel Neuner, Zehner (Sextner Rotwand), Elfer, Zwölfer und Einser gebildet wird. Diese unter Sonnenuhr zusammengefasste Reihe von Berggipfeln wird, neben den Drei Zinnen, oftmals als das Wahrzeichen Sextens bezeichnet. Das gesamte Gebiet ist Teil des Naturparks Drei Zinnen.

Weiterfahrt in eine Edelbrennerei mit Obstgartenführung und Verkostung.

 6. Tag: Rückfahrt in die Schweiz

Die Rückfahrt erfolgt auf der gleichen Route wie die Hinfahrt.

Druckdatei als PDF

Jetzt Buchen



 Einerzimmer Doppelzimmer Mehrbettzimmer

 Frau Herr

Allgemeine Reisebedingungen der Firma Frey - Reisen

(*) bitte angeben